Hotel Post

Vorgeschichte

Am 9. Juli 1873: Maria Halter – Ottiger, Anverwandte von Peter Halters Vater, erwarb die Liegenschaft von L. Villiger für 8'820 fr. (23)

 

Wasserleitungsplan von 1882

  1. Schulhaus
  2. Paul Leu, Pfister
  3. Zumbühl
  4. Josef Felder, Schreiner
  5. Burkart Elmiger
  6. Jost Brunner, Krämer
  7. Restaurant Rössli, Besitzer und Wirt: Josef Frischkopf, Später Geschäft von Ph. Stutz
  8. Post / Posthalter: Adam Rast, ab 9.1882: sein Sohn Heinrich Rast
  9. Paul Burkard, Schaffner
  10. Gemeinde Kanzlei / Gemeindeschreiber Josef Rast
  11. Burkart Anderhub
  12. Wollenmann, vor ihm: Josefa Zimmermann
  13. Josef Widmer
  14. Josef und kandid Schwarzkopf
  15. Jost Bucher
  16. Wirtschaft Braui
  17. Brauerei Wyss
  18. Dr. Heinrich Jenni
  19. Scheune des Hirschen
  20. Dr. Stocker
  21. Herzig
  22. Zumbühl
  23. Maria Halter-Ottiger
  24. Gebrüder Sticher
  25. Hirschensaal

 

 

 

 

26. Hirschen

27. Anton Fessler, Bot

28. Paul Utiger, Schmied

29. Sigrist Bucher

30. Elmiger, Sennerei

31. Albin Drexler

32. Kreuz

33. Anton Zimmermann, Zuckerbäcker

34. Friedrich Bucher

35. Leonz Wei

36. Metzg Bachmann

37. Vinzenz Muff

38. Jungfrau Müller und Josef Müller

39. Jungfrau Müller

40. Alois Troxler

41. Xaver Fischbach, Sigrist

42. Dr. Jakob Bossart

43. Schüpfer

44. Burkard

45. Jakob Halter

46 Amtshaus

47. Gemeindeammann Estermann

 

Hinter der Post wohnte Tierarzt Rast.

Kreuzwirt von 1868 - 1883 war  Josef Widmer

Von 1634 bis nachweislich 1637 (möglich bis 1639) war Ulrich Halter "Württ zum Wüssen Krütz".

Die Nummern beziehen sich auf die Legende

 


Anfangs 1883 machte Maria Halter-Ottiger Konkurs und am 25. Januar 1883 ersteigerte Josef Halter, Geschäftsagent, (auch ein Verwandter von Vinzenz Halter) diese Liegenschaft, trat aber zugunsten von Antonio Odoni, Maurermeister, am 16. März 1883 vom Kauf zurück. Nach Odonis Tod 1895 verkauften die Erben die Liegenschaft an Peter Sticher. Nebenbei:  in diesem Kaufvertrag ist immer noch die seit 1837 eingetragene Baugrube erwähnt.

Von Peter Sticher erwarb die Hochdorfer Baugesellschaft dieses Grundstück am 08.07.1902, unterschriftsberechtigt war Direktor Theophil Schmidlin. Zwei Jahre später erwarb Peter Halter eben dieses Grundstück für den Bau des Hotels Post.

 

Pläne zum Hotel Post

Im Juli 1903 zeichnete der Luzerner Architekt Emil Vogt, 1863 - 1936, die ersten Entwürfe.

Seine Werke in Luzern: u.a. die Hotels Waldstätterhof, Monopol und National.

Gebaut wurde das Hotel von Ferrari, der zu dieser Zeit alle grösseren Häuser in Hochdorf baute.

Die erste handkolorierte Postkarte

Briefkopf

Mann/frau beachte die Berge! (Für Auswärtige: Die Berge sind östlich statt südlich dargestellt!)

 

 

In Arbeit

 

Quellen:

Bilder: Familienarchiv

Dorfplan: Hans Halter; Besitzernamen: Staatsarchiv Luzern